Carnitin

Carnitin: wirkungsvolles Hilfsmittel für den Fettabbau?

Carnitin, beziehungsweise genauer gesagt L-Carnitin, ist eine natürliche Verbindung der zwei Aminosäuren Lysin sowie Methionin. Es ist im Energiestoffwechsel von großer Bedeutung und dient als Rezeptormolekül für Fettsäuren in Mitochondrien und Cytosol.

Funktionen

L-Carnitin ist an vielen Funktionen im Organismus beteiligt. Es spielt unter anderem eine Rolle bei der Fettverbrennung und wird außerdem in den Muskelzellen und im Herz benötigt.

Darüber hinaus unterstützt L-Carnitin die Nieren sowie die Leber und trägt damit zur Entgiftung des Körpers bei. L-Carnitin soll außerdem der Verbesserung des Immunsystems dienen und wirkt in diesem Zusammenhang unter anderem als Antioxidans.

Abnehmen mit L-Carnitin

Aufgrund seiner Bedeutung bei der Verbrennung von Fettsäuren wird häufig davon ausgegangen, dass L-Carnitin beim Abnehmen hilft. Um das zu prüfen, wurden in der Vergangenheit bereits einige Studien durchgeführt.

Diese kamen allerdings zu verschiedenen Ergebnissen, sodass sich bislang zumindest kein eindeutiger Vorteil von L-Carnitin für den Abbau von Körperfett belegen lässt.

Bedarf und Vorkommen

Unabhängig von der Wirkung beim Abnehmen ist L-Carnitin eine wichtige Eiweißverbindung, die im Körper hauptsächlich in Herz und Skelettmuskeln ungefähr in Mengen zwischen 20 und 25 Gramm gespeichert ist. Der Körper kann L-Carnitin selbst bilden, nimmt es zum Teil aber auch über die Nahrung auf.

In größeren Mengen ist es vor allem in Fleisch enthalten. Insbesondere Lamm und Schaf weisen einen hohen Anteil auf, während es in Geflügel in deutlich geringeren Dosen aufgenommen wird. Pflanzliche Lebensmittel enthalten nahezu kein L-Carnitin.

Durch eine vollwertige Mischkost kann die tägliche Aufnahme an Carnitin bis zu 300 mg betragen. Bei Vegetariern liegt dieser Wert meist nur bei maximal einem Viertel, während Veganer aufgrund ihrer Ernährungsweise kaum 10 Prozent der Aufnahmemenge erreichen.

Der tägliche Mehrbedarf wird durch die körpereigene Produktion ausgeglichen, sofern die dafür notwendigen Stoffe, wie zum Beispiel Eisen und Vitamin C, in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Nahrungsergänzung

L-Carnitin ist ein gängiges Nahrungsergänzungsmittel, welches unter anderem in einigen Fatburnern verwendet wird. Dort wird es meist mit anderen Substanzen, wie zum Beispiel Grüntee-Extrakt, Guarana und verschiedenen Vitaminen, kombiniert. Darüber hinaus wird L-Carnitin aber auch als Monopräparat angeboten.

Die Einnahme von L-Carnitin als Nahrungsergänzungsmittel kann sich unter anderem positiv auf die körperliche Leistungsfähigkeit auswirken. Darüber hinaus soll es auch die Leistung des Gehirns steigern und somit sowohl bei sportlichen als auch bei geistigen Anstrengungen hilfreich sein.

Wer viel Sport treibt, kann deshalb durchaus von der Einnahme eines passenden Präparats profitieren. Die Einnahme ist sowohl als Kapseln als auch in flüssiger Form möglich. Was die Wirksamkeit angeht, gibt es zwischen den beiden Varianten keine nennenswerten Unterschiede.